LOGO mit Fahrern2

Asslar - Die Woche: 25. September 2013

Hubert fährt bei jedem Wetter

Aßlar-Werdorf (hp). Die Motorradfreunde Werdorf haben in einer Sitzung am Freitagabend Hubert Förster zu ihrem Ehrenmitglied ernannt. Der 87-jährige, gebürtige Dresdner ist seit Mitte der 1950-er Jahre hier und gehört seit 2008 zu den Motorradfreunden. "Unser Hubert fährt bei jedem Wetter und macht uns allen etwas vor", erzählte der Vorsitzende Edgar Mayer. Ob es stürmt oder schneit oder große Hitze herrscht: Wenn sich Hubert Förster eine Tour vorgenommen hat, dann wird sie auch gefahren. So sind 1500 Kilometer bis ins Erzgebirge für ihn "normale Härte", vor zwei Wochen war er bei Nebel auf dem Feldberg und vor fünf Jahren hat er mit vier "Kumpels" die Fabrik besichtigt, in der bis heute die Motorradmarke "Ural" hergestellt wird. "200 Kilometer hinter dem Uralgebirge waren wir damals, vier Wochen unterwegs und die Straßen waren teilweise eine Katastrophe", erinnert er sich. Seinen Führerschein hat er 1943 gemacht, ist also seit 70 Jahren motorisiert auf Deutschlands Straßen unterwegs. "Mit diesem Kriegsführerschein kannst du vom Moped über Straßenbahn und Lokomotive bis zum Panzer alles fahren, was Räder hat", scherzt er. Spaß machen ist das zweite Hobby des kauzigen Seniors, der mit seiner Schlagfertigkeit seine Motorradfreunde gerne zum Lachen bringt. "Schaff Dir doch mal einen Laptop an, damit Du unsere Vereinsnachrichten auf der Internetseite lesen kannst", lautete der Rat - die Antwort: "Ich habe Töppe genug im Schrank!" Am Sonntag ging es in aller Frühe am Schloss in Werdorf los zu einer der letzten gemeinsamen Touren der Saison. Fahrtziel war Neroberg bei Wiesbaden und vielleicht noch eine kleine Rheintour. Hubert Förster, der übrigens seinem Namen auch beruflich alle Ehre machte, mit seiner 650-er Kawasaki mittendrin. Der Naturbursche, der auch schon mal lieber im Zelt als im Hotelbett übernachtet, fährt mit Beiwagen, in dem er auch schon mal seine Lebensgefährtin Liesel mitnimmt. Für das kommende Jahr ist eine Schottland-Tour geplant. "Das wollte ich immer schon mal!" schwärmt der bis dahin 88-Jährige und freut sich schon mächtig.

Hubert Förster (auf seiner Kawasaki) inmitten seiner Motorradfreunde, die gemeinsam durch dick und dünn fahren, seit fünfzehn Jahren bestehen, so langsam auf die Mitgliederzahl 50 zusteuern und schöne Touren machen.